Auskunft und News für Nutzer und Freunde der Tool Bar für Second Life®, Web 2.0, Web3D... English

Donnerstag, 30. Dezember 2010

Time Goes By ...

Lange ist es her, als mein Avatar erstmals die Welt von Second Life betrat ...
Auch ich bin mit einer Kiste auf dem Kopf umher gelaufen, hatte Mühe interessante Orte und gleichgesinnte Leute zu finden. Vieles hat sich seither verändert. Die ToolBar für SL - anfangs nur für mich persönlich entwickelt - hat über 13.000 Installationen zu verzeichnen, der SL-Viewer hat sich drastisch verbessert und viele Menschen sind gekommen und gegangen; auch im Management von Linden Lab.

Leider hat sich Second Life nicht so weiter entwickelt, wie ich und viele andere es sich erhofft hatten. Die Gründe dafür sind vielfältig. Mein Interesse und Engagement für die virtuelle Welt hat darunter sehr gelitten.

In der Konsequenz wird ab 2011 der Support und die Entwicklung der ToolBar für SL eingestellt. Es wird vorerst weiter möglich sein die Symbolleiste zu installieren und auch User, die sie bereits nutzen, werden zunächst keinen Unterschied merken.

Mittelfristig ist jedoch geplant "den Stecker zu ziehen", sofern nicht neue Anforderungen den weiteren Betrieb erforderlich machen sollten.

An alle Nutzer und Wegbegleiter in den vergangenen Jahren ist mein besonderer Dank gerichtet und allen Lesern dieses Blogs wünsche ich ein glückliches Jahr 2011!

Der Letzte macht das Licht aus ;)

Kommentare:

  1. Hi Life,
    traurige Neuigkeiten, die Du als einer der ersten Stunde verkündest. Deine Toolbar gehörte mit zum besten und nützlichsten Werkzeug für alle Freunde und Interessierten an virtuellen Welten. Mich begleitet sie schon eine lange Weile und es schmerzt der Gedanke daran, sie womöglich ganz zu verlieren.
    Andererseits kann ich Deine Gründe dafür sehr gut nachvollziehen. Schon länger ist die Luft aus dem virtuellen Leben irgendwie entwichen und es scheint kein frisches Windchen aufzukommen, das eine neue Perspektive heranträgt. Unter uns gesagt leidet auch die Pia vermehrt unter Motivationsmangel und Deinen Entschluss finde ich mutig und konsequent, vielleicht sogar vorbildlich.
    Jedoch hoffe ich, auf diesen Abschied wird auch irgendein Wiedersehen mit Dir und Deinen Ideen folgen...... Bis dahin ganz herzlichen Dank für all Deine Gaben und alles Gute für Deine zukünftigen Projekte!!!

    Biba, die Pia Piaggio ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mich dem insbesondere 2. Absatz nur so anschliessen und würde mir die Formulierung gerne entleihen (zur Not umformulieren) wenn ich der mehr als 1200 Mitglieder starken Gruppe des Clubs DARK REFUGE meinen endgültigen Abschied zum Jahresbeginn verkünde.
    Für mich steht finanzieller und zeitlicher Aufwand für ein solches Projekt bei anhaltender Stagnation nicht mehr im richtigen Verhältnis.
    Ich bin jedenfalls dennoch sehr froh, dass das DARK REFUGE von einem bisher unerschütterlichen Team weitergeführt wird.

    Die SL-Toolbar war jedenfalls bei meinem Einstieg Anfang 2007 in Second Life ein nützliches Hilfsmittel für mein sich entwickelndes Zweites Leben :-)

    Viele Grüße
    Linda Paine

    AntwortenLöschen
  3. Schock!!!

    Sehr sehr sehr schade. Aber ich kann es nachvollziehen. Die ToolBar ist doch ein lieb gewonnener Begleiter geworden.
    Ich gebe jedoch die Hoffnung nicht auf, dass sich doch noch einiges ändert und wir die ToolBar bald wieder zurückbekommen;-)

    Im Namen der 2life.ch Community vielen Dank für Deinen Aufwand.

    Gruss Rico Lemmon

    AntwortenLöschen
  4. Heyho Pia, Linda und Rico,

    vielen Dank für Eure lieben Worte.
    Schön, dass Ihr bei realistischer Betrachtung meine Entscheidung verstehen könnt, obwohl Ihr alle zu den "Hardcore-Residents" gehört ;)

    Ich drücke Euch bei Euren Projekten fest die Daumen und hoffe auf ein 2. Wiedersehen ...

    BiBa
    der Life :)

    AntwortenLöschen
  5. Gibt es plaene das die Toolbar uebernommen werden kann zum weiter fuehren?

    AntwortenLöschen
  6. Leider blieb in den letzten Wochen arbeitsbedingt sehr wenig Zeit für mich, um Second Life Aufmerksamkeit zu widmen. Und nun komme ich wieder und denke mir, dass ich diese - vielleicht letzte Chance - doch noch ergreifen möchte, um dir für dieses wirklich sinnvolle und gute Hilfsmittel zu danken.

    Wenn man - so wie ich - schon öfter in (MMORPG-)Online-Communities viele Freunde und Gleichgesinnte getroffen hat, ist diese Entwicklung leider etwas, was sich wieder und wieder wiederholt. Die Neuheiten und Reize eines Spiels/Plattform sind ausgereizt und manche Spielleitung/Entwickler sehen sich wohl nicht in der Lage, neue Ideen einzubringen, umzusetzten oder ... ja, oder was?

    Liegt es tatsächlich immer an den Entwicklern? Wollen diese keine neuen Ideen umsetzten, weil sie sich auf ihren Lorbeeren ausruhen? Ideen gibt es ja genug aus der Community. Oder liegt das Problem an firmenpolitisch höhrerer Stelle? Oder werden vielleicht auch die Ansprüche immer höher? Oder sind wir übersättigt? Bei einem Klassiker wie Second Life kaum vorstellbar, aber vielleicht mangelt es ja auch an Nachwuchs mit neuen Ideen?

    Sei es wie es sei, ich finde deinen Schritt sehr mutig. Auch wenn natürlich jeder erste Schritt in eine solche Richtung noch ein bisschen Aktivität verringert, so erspart er dir doch - so hoffe ich - viel Frust und du wirst (zumindest aus meiner Erfahrung), die Zeit in wesentlich besserer Erinnerung halten, als würdest du noch viele Jahre gegen das vermutliche Aussterben ankämpfen.

    AntwortenLöschen